Die Landesförderung für neue Quartiere

Wir unterstützen Sie mit unserem zweiteiligen Förderprogramm Neue Perspektive Wohnen. Für zukunftsgerechtes Bauen in Schleswig-Holstein.

Mehr erfahren

Illustration Eine Planerin überblickt ein fertiggestelltes Quartier

Programm 1

Ihr Wohnquartier.
Unsere Förderung.

Wir unterstützen Kommunen, Maßnahmenträger und Investoren mit 50000 € für die Planung und Gestaltung von bedarfsgerechten und gemeinschaftsfördernden gemischten Quartieren mit einem Mix aus Mietwohnungsbau und Wohneigentum.

Mehr erfahren

Mit passendem Bauträger 6000 € sichern!
Illustration Ein Hausbesitzer überblickt die belebte Nachbarschaft im Quartier

Programm 2

Ihr Wohneigentum.
Unsere Förderung.

Mit dem passenden Bauträger 6000 € sichern! Wir unterstützen Privatpersonen bei Hauskauf und Hausbau in einem Quartier, das von dem Sonderprogramm Neue Perspektive Wohnen zertifiziert wurde. Gefördert werden attraktive Eigentumswohnformen im Neubau in energie-, flächen- und kostensparender Bauweise.

Mehr erfahren

Wohnen von morgen

Das zweiteilige Sonderprogramm Neue Perspektive Wohnen bietet Anreize dafür, Grundstückspotentiale zur Baureife zu entwickeln.

Gefragt sind Wohnformen, die die Bedürfnisse der verschiedenen Generationen präziser aufgreifen und sich baulich und strukturell gut in die Umgebung einfügen. Wohnquartiere sollen wieder als Siedlung, beziehungsweise als ein einheitliches Ensemble, gedacht und erlebt werden.

Foto Ein Architekt arbeitet an einem Schreibtisch an der Planung eines Quartiers, Foto Ein Handwerker sitzt auf einem Stapel Bretter

Foto Ein Kind spielt in einem Wohnzimmer, das mit vielen Pflanzen eingerichtet ist, Foto Ein Gemeinschaftsplatz in einem Quartier, 
                    Foto Eine Gruppe verschiedener Menschen sitzt draußen zusammen und unterhält sich, Foto Ein E-Auto lädt an der Station

Worum geht es?

  • Wohnformen, die die Bedürfnisse der verschiedenen Generationen und Haushaltsformen präziser aufgreifen
  • Gut versorgt und vernetzt leben in großen und kleinen Gemeinden
  • Regionale Identität erhalten und neu beleben
  • Nachbarschaftliches Wohnen im Eigentum, das bezahlbar ist und Raum gibt für die unterschiedlichsten Wohnmodelle
  • Barrierearme Wohneinheiten, die sich an die wechselnden Bedürfnisse ihrer Bewohnerinnen und Bewohner anpassen

Wir finden: Das sind gute Perspektiven für das Wohnen – die wir gern fördern!

Mehr erfahren

Wir helfen Ihnen

Sie haben Fragen zu den Kriterien oder brauchen Unterstützung beim Ausfüllen der Anträge?

Heidrun Buhse
Tel. 0431 / 988-3216
heidrun.buhse@im.landsh.de

Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration des Landes Schleswig-Holstein
Düsternbrooker Weg 92
24105 Kiel

weitere Kontaktmöglichkeiten