Programm 1

Programm 1 | In Planung | Zertifiziert | 01. Oktober 2020

Gemeinde Halstenbek: Neubaugebiet „Verbindungsweg“

Die gut erschlossene gemeindeeigene Fläche bietet die Chance für ein attraktives gemischtes Wohnquartier mit dem Ziel, den dringend benötigten preisgünstigen, gemeindeeigenen oder genossenschaftlich organisierten Wohnraum zu schaffen.

Antragsteller, Maßnahmenträger

Gemeinde Halstenbek
Ansprechpartner:
Gemeinde Halstenbek, Frau Klüver

Zu ca. 40% sollen die Wohneinheiten mittels der sozialen Wohnraumförderung des Landes gefördert werden. Es soll eine ausgewogene Mischung von Wohneigentum- und Mietwohnungsbau entstehen.

Größe der Gesamtfläche

3 ha

Anzahl der geplanten Wohneinheiten

mindestens 30

Geplantes Zeitfenster

2020 bis ca. 2025

Ortslage

im östlichen Gemeindegebiet in der Nähe des Bahndamms am Verbindungsweg

Aktueller Status

1.10.2020

Erste Überlegungen für ein Bebauungskonzept, Überarbeitung des F-Plans notwendig

Projektdetails laut Förderantrag:

Jetzt soll ein Bebauungskonzept unter Einbindung aller relevanten Akteure vor Ort in Federführung der Gemeinde erarbeitet werden, das nicht nur eine prägnante mindestens 2-geschossige Bebauungsstruktur für einen demographiefesten Mix der Wohnformen vorgibt, sondern das auch in seiner Ausprägung und Gestaltungskraft zur Funktionsstärkung des vorhandenen Ortskerns beiträgt.

Neben der Bezahlbarkeit für breite Schichten der ansässigen Bevölkerung stehen Energieeffizienz- und Klimaschutzaspekte im Vordergrund. Die Flächen sollen im Erbbaurecht übereignet werden.

Die Gebäude und das Wohnumfeld sollen weitgehend barrierefrei gestaltet werden. Der Versiegelungsgrad soll weitgehend geringgehalten werden, so dass hochwertige Natur- und Gemeinschaftsflächen geschaffen werden. Die schon vorhandene gute Verkehrsanbindung in enger ÖPNV-Taktung – v.a. nach Hamburg und eine Kita in unmittelbarer Nähe sorgen für ein hohes Umsetzungspotenzial. Positiv sticht die Absicht der Gemeinde zur Umsetzung eines genossenschaftlichen Wohnprojekts heraus.

© OpenStreetMap contributors
Quellennachweis

Weitere Projekte

Hier finden Sie weitere Projekte, die durch Neue Perspektive Wohnen gefördert werden.

Alle Projekte



Programm 1 | 10. September 2021

Stadt Heide: „Entwicklung des südwestlichen Stadtentrees“

Grundlage für das Planungsverfahren ist das „Strategiepapier zur Steuerung der kommunalen Daseinsvorsorge „Wohnen“ der Stadt. Zu dem dort beschlossenen Leitbild und den strategischen Zielen gehört die zukunftsfähige Wohnraumentwicklung.

Mehr erfahren



Programm 2 | 10. September 2021

Stadt Flensburg: Baugebiet Freiland, Wohnprojekt Freiland-Flensburg GbR

Innovative Bauprojektgruppe plant seit ca. 10 Jahren und fängt jetzt mit der Realisierung an. Die Stadt Flensburg unterstützt das Vorhaben. Zusammenarbeit zwischen dem Sanierungsträger zugunsten der Erschließung des Quartiers.

Mehr erfahren



Programm 1 | 06. September 2021

Gemeinde Fockbek: Entwicklung „Wahrkamp“

Die Gemeinde will der Planung des festgestellten Mehrbedarfs an kleinteiligem Wohnraum vor allem für Senioren, Alleinstehende, Alleinerziehende und sozial Schwächere, alles im Mehrfamilienhaussegment, entgegenkommen.

Mehr erfahren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Nähere Informationen entnehmen Sie unsererer Datenschutzerklärung.

TERMINE UND ANTRAGSFRISTEN

Aus gegebenem Anlass setzen wir bis auf Weiteres jegliche Fristen für die Einsendung der Anträge aus. Wir sorgen weiterhin dafür, dass über die Anträge zeitnah entschieden wird.