Programm 1

Programm 1 | In Planung | Zertifiziert | 01. Oktober 2020

Stadt Itzehoe: Urbanes Wohnen im Baugebiet „Lehmwohld-Suder Höhe“

Auf den zur Bebauung vorgesehenen Flächen will die Stadt der Empfehlung aus der Wohnungsmarktprognose „urbane Innenentwicklung durch Flächenumnutzung und Nachverdichtung“ nachkommen.

Die 3 Teilflächen sollen zu einem neuen lebendigen Quartier mit unterschiedlichen nachfragegerechten Wohnformen zusammenwachsen.

Größe der Gesamtfläche

ca. 7,4 ha

Anzahl der geplanten Wohneinheiten

mehr als 30

Geplantes Zeitfenster

2020 bis ca. 2025

Aktueller Status

Wohnungsmarktprognose und Bauflächen- Potentialanalyse liegen vor, erste Überlegungen der Stadt für ein Bebauungskonzept. Nächster Schritt: Städtebaulicher Wettbewerb

Antragsteller, Maßnahmenträger

Stadt Itzehoe
Ansprechpartnerin:
Stadt Itzehoe, Bauamtsleitung, Frau Bühse

Ortslage

nordwestlich des Stadtkerns, in der Nähe der Suder Allee

Projektdetails laut Förderantrag:

Das Gebiet ist von gewachsener städtischer Siedlungsstruktur umschlossen, zumeist bestehend aus Einfamilienhäusern. Das Konzept, das mit einem städtebaulichen Wettbewerb unterlegt werden soll, zielt auf eine Durchmischung von Eigentum und Mietwohnungsbau vorrangig für Familien und die ortsansässige Bevölkerung in einem qualitätsvollen städtebaulichen und architektonischen Gestaltungskonzept. Mindestens 90% der Gebäude sollen eine 2-Geschossigkeit aufweisen.

Es soll untersucht werden, ob die Wärmeversorgung durch ein bestehendes zukunftsgerechtes Wärmenetz erreicht werden kann. Der städtische und überregionale ÖPNV ist bereits gut ausgebaut, verkehrliche Gemeinschaftseinrichtungen sollen Berücksichtigung finden. Ein gemeindeweites Mobilitätskonzept ist in Erstellung, gute digitale Grundversorgung soll geschaffen werden.

Weitere Projekte

Hier finden Sie weitere Projekte, die durch Neue Perspektive Wohnen gefördert werden.

Alle Projekte



Programm 1 | 01. Oktober 2020

Zukunftskonzept: Wohnungsbau und mehr rund um das Nordseeinternat in St.Peter-Ording

Das Gelände des Nordseeinternats befindet sich im Ortsteil Böhl. Die Fläche, die neben den Internatsgebäuden auch Infrastrukturen wie Sport- und Freizeitmöglichkeiten aufweist, soll neu strukturiert und aufgewertet werden.

Mehr erfahren



Programm 1 | 01. Oktober 2020

Gemeinde Halstenbek: Neubaugebiet „Verbindungsweg“

Die gut erschlossene gemeindeeigene Fläche bietet die Chance für ein attraktives gemischtes Wohnquartier mit dem Ziel, den dringend benötigten preisgünstigen, gemeindeeigenen oder genossenschaftlich organisierten Wohnraum zu schaffen.

Mehr erfahren



Programm 1 | 01. Oktober 2020

Stadt Itzehoe: Urbanes Wohnen im Baugebiet „Lehmwohld-Suder Höhe“

Auf den zur Bebauung vorgesehenen Flächen will die Stadt der Empfehlung aus der Wohnungsmarktprognose „urbane Innenentwicklung durch Flächenumnutzung und Nachverdichtung“ nachkommen.

Mehr erfahren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Nähere Informationen entnehmen Sie unsererer Datenschutzerklärung.

TERMINE UND ANTRAGSFRISTEN

Aus gegebenem Anlass setzen wir bis auf Weiteres jegliche Fristen für die Einsendung der Anträge aus. Wir sorgen weiterhin dafür, dass über die Anträge zeitnah entschieden wird.